• Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
Ein „Lebenszeichen“
Dienstag, den 03. Juni 2014 um 00:00 Uhr
Shiregreen_Guttelsburg_Juni 2014Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, mussten in den letzten zwei Monaten alle Shiregreen-Konzerttermine abgesagt werden. Das tut mir sehr leid, und ich möchte all diejenigen, die gern dabei gewesen wären, auf diesem Wege um Entschuldigung bzw. um Verständnis bitten. Ich bin leider krank, mein Herz will mir keine rechte Ruhe lassen. Aber das ist ja nicht das erste Mal, und es wird auch wieder vorbei gehen. Natürlich hoffe ich, so bald wie möglich wieder fit zu sein. Aber  zumindest habe ich jetzt mal die Ruhe und Zeit, neue Songs zu schreiben und neue Techniken an meiner alten Gitarre auszuprobieren. Unten gibt es eine kleine  Kostprobe. Inspiriert von den gemeinsamen Konzerten mit Jay Shogren und Martin Hutchinson habe ich kürzlich meine alte schwarze Gitarre einfach mal grundlegend anders gestimmt. Jay und Martin spielen zumeist ein so genanntes Open Tuning. Das bedeutet, die Gitarre ist beim leeren Anschlag auf den Grundakkord gestimmt. Das gibt  z. B. die Möglichkeit, mit flinken Fingern die Melodie mitzuspielen.

Anfangs fand ich das schon etwas gewöhnungsbedürftig, denn wie hat schon Neil Young in seinem Song „Old ways“ geschrieben: „It’s hard to teach a dinosaur a new trick“. Aber mittlerweile klappt es ganz gut, und ich habe sogar schon zu diesem speziellen Tuning passende neue Songs geschrieben. Als kleine Kostprobe habe ich hier ein „Home-Made-Video“ von „Something has changed“ angehängt.

Viel Spaß beim Lauschen. Ich freue mich darauf, die neuen Songs möglichst bald auf die Bühne bringen zu können und dann möglichst viele von Euch wieder zu sehen.
Bis dahin alles Gute    
Klaus