• Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter

Shiregreen im Hofer Fernweh-Park
Sonntag, den 20. März 2011 um 00:00 Uhr
Shiregreen signiert sein Sign of fameProminente und Reisende aus der ganzen Welt werden im Fernwehpark im oberfränkischen Hof an eigens an der Saale aufgestellten Pfählen mit Ortsschildern, Straßenschildern, Autokennzeichen und individuellen Schildergrüßen verewigt. Ein Feuerwerk von Fernweh und Reisefieber auf bislang über 4.000 Schildern. Am 14. März war ich mit Angelika an diesem spannenden Ort, denn „Shiregreen“ wurde mit einem Star-Schild in die „Signs of Fame“ des Fernweh-Parks aufgenommen.
Und das ist wahrlich ein illustrer Kreis: Über 300 Prominente aus Showbusiness, Sport und Politik, wie z.B. Karlheinz Böhm, Kevin Costner, Johnny Cash, Armin Mueller-Stahl, Veronica Ferres, Roger Moore, Gudrun Landgrebe, Donovan, Pierre Brice und sogar der DALAI LAMA  wurden bereits im „Signs of Fame“ verewigt. Sie alle stehen mit ihrem Namen hinter dem Völkerverbindenden und multikulturellen Ansatz des Hofer Projekts.

Die Idee zum Fernweh-Park brachte der Weltenbummler und bekannte Filmemacher Klaus Beer von Dreharbeiten aus Watson Lake / Kanada mit. Begonnen hatte dies dort durch einen amerikanischen GI, der 1942 beim Bau des Alaska Highways Heimweh hatte und den Namen seines Heimatortes an einen Pfosten nagelte. Heute sind in Watson Lake über 50.000 Schildergrüße zu bewundern.

Ergänzt um die Zusatzattraktion „Signs of Fame“ ist der Hofer Fernwehpark heute weltweit einmalig. Dem Initiator Klaus Beer ist dabei der Friedensgedanke besonders wichtig: „Der Fernwehpark wurde bewusst an einem magischen Datum, am 9. November 1999, errichtet, also 10 Jahre nach dem Fall der Mauer, und steht als Zeichen für Freiheit und Völkerverständigung ohne Grenzen.“

Bei dieser Gelegenheit hat Angelika dann auch gleich ein Ortsschild von Rotenburg übergeben, das uns Rotenburgs Bürgermeister Manfred Fehr spontan zur Verfügung gestellt hatte. Und damit sind es jetzt nur wenige Schritte von Rotenburg nach Los Angeles, wo für Angelika und mich Ende März unsere halbjährige Tour durch die USA beginnt. So gesehen war der Termin in Hof so etwas wie der Auftakt für unsere „six months on the road“. Die besondere Verbindung zwischen beiden Schildern wird durch einen Aufdruck deutlich: Das Auenland von Shiregreen liegt in Rotenburg an der Fulda.

Der Kontakt zu Klaus Beer entstand nach meinem Radio-Live-Konzert bei Radio Eurohertz.  Der bekannte Moderator Siegfried „Doc“ Schulze regte seinerzeit in der Live-Sendung an, Shiregreen in die „Signs of Fame“ aufzunehmen. Gemeinsam mit dem Musik-Journalisten Peter Wyrostek war Doc Schulze jetzt auch persönlich bei der Schildübergabe und der anschließenden schönen Tour durch die Hofer Gastronomie mit dabei.

Kontakt und weitere Infos

SIGNS OF FAME GERMANY
Fernwehpark Deutschland
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.fernweh-park.de

Shiregreen im Fernwehpark Hof Klaus Beer, Doc Schulze & Shiregreen